Cornelia Cordes

 

Zur Person

Ich bin als Wasserfrau im Jahr 1960 geboren, als Soldatenkind frühzeitig an Flexibilität und Umstellungsbereitschaft gewöhnt. Mich zeichnet – privat und beruflich – mein Humor und mein Einfühlungsvermögen aus...

Verheiratet war ich  von 1981 bis 1988, für länger reichte meine Lebenserfahrung damals leider noch nicht...Mein langjähriger Lebenspartner ist in 2016 gestorben....

Ich habe zwei gut geratene erwachsene Kinder, die inzwischen längst ihr Leben eigenständig gestalten. Seit Dezember 2009 habe ich einen wunderbaren Enkel!

Und dann bin ich auch noch mehrfache Stiefgroßmutter......das macht viel Freude!


Ich lebe zusammen mit Joni, meinem vierbeinigen, felligen Griechen....

Neben beruflichen und familiären Verpflichtungen gibt es auch noch ein wenig Freizeit:

Ich lese gern und viel (z.B. historische Romane, Sachbücher zu weltanschaulichen, politischen, religiösen und spirituellen  Themen), freue mich über meinen -mittlerweile ziemlich wilden- Garten, treffe mich mit lieben Freundinnen.

Das Improvisationstheater-Spiel (lange vor allem bei "les-bon(n)mots) habe ich nun, nach längerer Pause , wieder angefangen, und zwar in der Theaterschule Nettersheim. Das macht sehr viel Spaß, ist eine tolle neue Inspiration.


Zur beruflichen Laufbahn

Ich bin seit 1985 Dipl. Psychologin, seit 1999 Psychologische Psychotherapeutin. Nach langen Jahren Arbeit in der Heimerziehung habe ich 1996 meine eigene Psychologische Praxis eröffnet, 1999 habe ich das Angestellten-Dasein ganz aufgegeben.

Zunächst war die Praxis in Mechernich, seit 2007 bin ich im schönen Schleiden.

Ich arbeite überwiegend mit Erwachsenen in Einzeltherapie, hier und da auch mit Jugendlichen, je nach Problematik.

Anstatt die übliche Aufzählung von Schwerpunkten hinzuschreiben, kommt jetzt etwas Lösungsorientiertes:
Humor, Verständnis für die verschiedensten Lebenssituationen und menschlichen Verfassungen, die Suche nach Stärken in den Menschen, nach vergessenen und verschütteten Kraftquellen, nach neuen Zielen... das sind Teile aus meinem Werkzeugkoffer, mit denen ich die Menschen bei ihrer Heilung begleiten will... und das können Menschen sein, die die Hoffnung verloren haben, die schwerste Erlebnisse zu verarbeiten haben, die Ängste haben, die schlimmste Fehler gemacht haben... die einfach aus irgendeinem Grund nicht mehr weiter wissen, deren Seele das Laufen mehr oder weniger verlernt hat.

Neben den therapeutischen Schwerpunkten gibt’s von mir Supervision (insbesondere für Menschen, die Kinder erziehen), und Beratung. Und Pläne, s. dazu "Aktuelles".